Warum haben Sprachassistenten eine weibliche Stimme?

Alle Top-3 Sprachassistenten sind weiblich, d. h. Apple Siri, Amazon Alexa und Google Voice Assistant. und obwohl der Google Voice Assistant keinen Namen hat, hat er eine weibliche Stimme.

Warum haben Sprachassistenten eine weibliche Stimme?
Sprachassistenten haben meist weibliche Stimmen

Voice Assistant sind Dienstmädchen

In unserer Zeit fungieren Voice Assistants als Dienstmädchen. Es war eine Bemerkung von Holger Schulze, Professor für Musikwissenschaft an der Universität Kopenhagen. “Die digitalen Dienstmädchen in der heutigen Welt festigen und verewigen Geschlechterhierarchien, Ungleichbehandlung und Ausbeutung”.
Wenn Sie “Siri” nach ihrem Geschlecht fragen, erhalten Sie folgende Antwort: “Lassen Sie sich nicht von meiner weiblichen Stimme täuschen: Ich habe kein Geschlecht.” Andererseits betrachtet sich die Sprachassistentin “Alexa” als weiblich. “Alexa” wurde nach der alten Bibliothek in Alexandria benannt.
Wenn Sie Siri einen vulgären Vorschlag machen, antwortet dieser immer mit “Nein”. Dies ist ein Beweis dafür, dass Verhaltensregeln auch für die Kommunikation mit der Software wichtig sind. Wir können also sagen, dass wir heute nicht nur von Menschen, sondern auch von Maschinen lernen.

Weibliche Stimmen wirken freundlicher

Studien haben gezeigt, dass die weibliche Stimme freundlicher und entspannter ist als die der Männer. Viele Kinder wachsen jedoch mit Sprachassistenten auf, die einen Einfluss auf die Wahrnehmung der Geschlechterrollen in der Gesellschaft haben können.
Studien zeigen auch, dass weibliche Stimmen im Vergleich zu männlichen Stimmen besser verstanden werden, weil die Vibration der Stimmbänder schneller ist. Darüber hinaus werden die meisten Computersysteme von Männern entworfen, die Frauen als Assistent idealisieren.