SEO-FAQ - Suchmaschinen-Optimierung mit Fragen und Antworten

 

Was bedeutet SEO?

SEO ist die englische Abkürzung für Search Engine Optimization. Die deutsche Übersetzung lautet Suchmaschinen-Optimierung. Im SEO-Bereich tätige Personen bezeichnet man gewöhnlich als "ein SEO".

 

Was ist Suchmaschinen-Optimierung?

Als Suchmaschinen-Optimierung bezeichnet man Maßnahmen, die dazu beitragen, bessere Platzierungen in Suchmaschinen wie zum Beispiel Google und Alexa zu erreichen. Ziel der Suchmaschinen-Optimierung es, die Erwartungen des Nutzers erfüllen und eine hohe Übereinstimmung zwischen Suchbegriff und Seiteninhalt erreichen. Dadurch werden Webseiten auf organischen Suchergebnisseiten besser platziert.

  

Woraus besteht Suchmaschinen-Optimierung?

Suchmaschinen-Optimierung besteht vor allem aus fortwährender Analyse einer Webseite, Markt- und Mitbewerber-Analysen, Optimierung der Inhalte der Seiten und Content-Aufbau. Zudem werden mit regelmäßiger Analyse des Website-Traffics und verschiedener SEO-Werkzeuge Trends und Chancen frühzeitig erkannt.

 

Wie funktioniert Suchmaschinen-Optimierung?

Die Suchmaschinen-Optimierung basiert auf mehr als 200 verschiedenen Faktoren einer Webseite. Diese werden von Suchmaschinen-Algorithmen unterschiedlich gewertet. Der mittlerweile wichtigste Ranking-Faktor ist der eigentliche Inhalt. Wenn Nutzer negative Signale senden, beispielsweise eine hohe Absprungrate, wird wird eine Webseite in Suchmaschinen keine gute Platzierung erreichen.

 

Wie optimiert man eine Webseite für Suchmaschinen?

Durch bewusste Beeinflussung von Webseiten, Überschriften, Texten, Bildern und anderen Inhalten kann bei Suchmaschinen deren Reichweite erhöht und bessere Platzierungen in den Suchergebnisseiten erreicht werden. Zur einer guten Webseiten-Optimierung gehören aber auch technische Aspekte wie die Ladegeschwindigkeit oder die Optimierung für mobile Endgeräte und Sprach-Assistenten.

 

Welche Bedeutung hat Sprachsuche für die Suchmaschinen-Optimierung?

Das veränderte mobile Suchverhalten wirkt sich auch auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Sprachsuche aus. Bis 2020 wird jede zweite Suche sprachbasiert sein. 

Im Gegensatz zur textbasierten Suche, bei der überwiegend mit kurzen Keywords ("Short Head") gesucht wird basieren Sprach-Suchanfragen auf kompletten Sätzen ("Long Tail"). Da mit Sprachassistenten genau so wie mit einer anderen Person kommuniziert wird stellen User vor allem komplette Fragen, die meistens mit Wer, Wo, Wie, Was etc. beginnen.

 

Ist SEO für mobile Endgeräte wichtiger als SEO für Desktop?

SEO für mobile Endgeräte wird immer wichtiger, je mehr Menschen Handys mit Internetzugang benutzen. Die mobilen Nutzerzahlen im Internet liegen mittlerweile bei über 60 Prozent. Moderne Suchmaschinen funktionieren nach dem Prinzip "mobile first" und schenken optimierten mobilen Webseiten eine erhöhte Aufmerksamkeit. Es wird empfohlen, responsive Websites zu entwickeln, deren Darstellung such automatisch an die unterschiedlichen Bildschirmgrößen anpasst.

 

Sollte man immer noch auf Keyworddichte optimieren?

Die Zeiten, als Keyworddichte noch eine Rolle spielte sind lange vorbei. Suchmaschinen erkennen mittlerweile Varianten und Synonyme eines Worten und verstehen die Semantik. Dadurch kann die Qualität eines Textes viel besser eingeschätzt werden als durch vermehrte Keyword-Wiederholungen.


 

Was sind AMP-Seiten und wozu nutzen sie?

AMP-Seiten sind besonders schnelle Webseiten, die bei Google gespeichert und von dort ausgeliefert werden. Da AMP aber ein relativ geschlossenes Google-System ist wird man in der Verwendung von Seitenelementen sehr eingeschränkt. Daher lohnt es sich meistens mehr, die normale mobile Webseite auf möglichst sehr gute Ladezeiten zu optimieren.