Blue Shepherd: Ein Hirte auf der digitalen Weide

Was macht blueShepherd anders? Die Keypoints über blueShepherd, die auch W&V im Firmenportrait erwähnt hat:

 

blueShepherd prognostiziert unter anderem der Sprachsuche eine große Zukunft.

 

Bei aller Zukunftsorienterheit lassen wir die Vergangenheit und Gegenwart nicht außer Acht. Man müsse immer objektiv bleiben und Trends hinterfragen, empfehlen wir. Einer dieser Trend ist der Aufbau von digitalen Inhouse-Kapazitäten. "Self-Booking-Tools und Automatisierung ermöglichen Firmen im Bereich der digitalen Medien alles Inhouse zu machen". blueShepherd unterstützt seine Kunden dabei, solche Inhouse-Units aufzubauen. Ohne eine professionelle Beratung seien Firmen mit diesem Schritt schnell überfordert, glaubt Ambekar. "Viele Kunden haben in Sachen Digital Transformation große Pläne, unterschätzen aber, dass sich die digitale Welt jede Woche verändert."

 

Um diesen Firmen auf die Sprünge zu helfen, sieht er sich selbst als eine Art Digital-Nachhilfelehrer. Dabei ist er nicht nur als Fachmann, sondern bisweilen auch als Motivator gefragt. Die deutsch-europäische Skepsis will er in Optimismus verwandeln. "Wir müssen digitale Angst, Müdigkeit und Anti-Digitale-Haltung ernstnehmen und verstehen, um etwas zu ändern", sagt er.

 

Mehr lesen unter https://www.wuv.de/agenturen/blue_shepherd_ein_hirte_auf_der_digitalen_weide


Kommentar schreiben

Kommentare: 0